Bücher

Schwarzer Widerstand – Sklaverei und Rassismus in Lateinamerika und der Karibik. So heißt das jüngste Buch von Toni Keppeler. Es erzählt von den Afrokariben und Afrolateinamerikanern, von ihrer Versklavung und ihren Kämpfen, von ihrem Widerstandsgeist bis heute und von der Schuld, die europäische Staaten haben. Die Mehrheit der Bevölkerung auf den karibischen Inseln ist schwarz, und die meisten dieser Menschen sind Nachfahren von Sklaven aus Afrika. Achtzig Prozent der Literatur über Sklaverei auf dem amerikanischen Kontinent behandelt jedoch nur die USA. Tatsächlich aber haben diese nur fünf Prozent der aus Afrika verschleppten Sklaven importiert. Sehr viel kleinere Länder wie das heutige Haiti haben in sehr viel kürzerer Zeit sehr viel mehr schwarze Menschen zu Tode gequält. um die vierzig Prozent. Der einzige erfolgreiche Sklavenaufstand der Menschheitsgeschichte hat sich dort abgespielt. Die Geschichte dieses Landes wird erzählt und nachgezeichnet, wie aus einem heroischen Anfang ein chaotisches Armenhaus werden konnte. Kaum jemand weiß, dass es in Lateinamerika mehr afrikastämmige Menschen gibt als Indígenas, dass Buenos Aires einmal ein wichtiger Sklavenmarkt war. Das Buch verbindet im Reportagestil politische Analyse mit spannender Erzählung. Es ist in jeder guten Buchhandlung und direkt beim Rotpunktverlag erhältlich. Der Autor kann für Lesungen und Diskussionen angefragt werden.