home » Home

Bücher und mehr

Chile in Bewegung: Das neue Buch von Toni Keppeler erzählt Geschichte und Gegenwart des Landes an Hand von sechs Biografien. Beim Rotpunktverlag oder in jeder Buchhandlung.
Mittelamerika: Die Ausgabe der Edition Le Monde diplomatique enthält vier große Geschichten von Latinomedia:  Aus Panamá, Nicaragua und El Salvador.

Recherchen in Südamerika

Vom 8. Oktober bis zum 8. November wird Toni Keppeler in verschiedenen Ländern in Südamerika recherchieren. Das Büro Tübingen ist in dieser Zeit nicht besetzt. Mails bleiben unter Umständen für ein paar Tage liegen, Nachrichten auf dem Anrufbeantworter werden erst danach abgehört.



Aktuelle Arbeiten

Gegen die Wand

Vor 50 Jahren wurde Ernesto Ché Guevara ermordet. Warum seine Fokustheorie nicht klappen konnte.

Toni Keppeler
In: woz, 5.10.2017

Gold bleibt im Boden

El Salvador verbietet als weltweit erstes Land den Abbau von allen Metallen.

Cecibel Romero, Toni Keppeler
In: weltsichten, 10/2017

Architekt der Macht

Hato Hasbún war einer der wenigen strategischen Denker der FMLN in El Salvador. Ein Nachruf.

Toni Keppeler
In: woz, 7.9.2017

In der Klemme

Guatemalas Präsident Jimmy Morales wehrt sich tölpelhaft gegen Korruptionsvorwürfe.

Toni Keppeler
In: woz, 30.8.2017

Macht wird verspielt

Wie die Linke Lateinamerikas im Regierungsalltag ihre Hegemonie verliert. Ein Essay.

Toni Keppeler
In: woz, 24.8.2017

Alle hängen am Kokain

Wie die Droge in Kolumbien das Leben von Bauern, Rebellen, Industriellen und Politikern bestimmt.

Toni Keppeler
In: FR, 16.8.2017

Eine Stadt versinkt

Die 500 Jahre lange Geschichte des Wassermangels in Mexiko-Stadt ist von Menschen gemacht.

Toni Keppeler
In: woz, 3.8.2017

Kurz vor dem Knall

Die Wahl zur verfassungsgebenden Versammlung hat Venezuela mehr gespalten denn je.

Toni Keppeler
In: woz, 3.8.2017

Ein Massaker droht

In Kolumbien werden Gewerkschafter und Menschenrechtler ermordet und der Staat tut nichts. Ein Kommentar.

Toni Keppeler
In: woz, 13.7.2017

Krise ohne Ende

Im Regierungsblock in Venezuela zeigen sich Risse. Es wird eng für Präsident Maduro.

Toni Keppeler
In: woz, 6.7.2017